VORSCHAU NÄCHSTE AUSSTELLUNG: WALTER NAGL - Bildhauerei, Malerei und Zeichnung


Aktuelle Ausstellung - Walter Trampusch und Jean Egger

WALTER TRAMPUSCH - HOLZOBJEKTE

Vernissage: Samstag, 5. Mai 2018 von 11-13 Uhr

Es erfordert viel Fingerspitzengefühl und Kraft zugleich um aus den
schweren Eichenholzstämmen in beeindruckender Weise filigrane, hauchdünne
Objekte entstehen zu lassen, die in ihrer Form und Beschaffenheit
nicht unterschiedlicher sein können.

Jedes der Objekte ist durch sein Eigenleben geprägt, ist das Holz doch höchst unterschiedlich gewachsen und teilweise von Ästen und Astlöchern durchsetzt.
Die Natur ist es auch, die den Objekten beim Trocknungsprozess
die letztgültige Form gibt.

Für Walter Trampusch ist das Drechseln des nassen Holzes eine Leidenschaft,
die er zur Perfektion treibt und damit beeindruckende Kunstwerke entstehen lässt.

 

JEAN EGGER - Zwischen Realismus, Expressionismus und Informel

Vernissage: Samstag, den 12. Mai 2018 von 11-13 Uhr

Jean Egger wird 1897 in Kärnten geboren und beginnt 1918 sein Studium
an der Münchner Akademie bei Prof. Becker-Gundahl. 1924 übersiedelt er nach
zahlreichen Reisen, die ihn nach Holland, Deutschland und Italien führen, nach Paris,
dem damalige kulturellen Zentrum Europas, wo er sich in der Pariser Kunstszene rasch
etablieren kann und mit Ausstellungsbeteiligungen hohe Anerkennung findet.
Aufgrund seines Lungenleidens übersiedelt Jean Egger mit seiner Frau Signe Wallin
1931nach Pollenca auf Mallorca, wo er mehrmals mit Juan Miró zusammentrifft.
1934 stirbt er an seiner Erkrankung kurz nach seiner Rückkehr nach Kärnten.

Jean Eggers Werk ist von seiner Eigenständigkeit und Originalität geprägt.
Seine Ölbilder sind durch die energischen Pinselstriche und den pastosen Farbauftrag
charakterisiert. Auch in den Zeichnungen und Aquarellen ist sein Duktus
unverkennbar - unabhängig vom Grad der Abstraktion.

Die Ausstellungen von Walter Trampusch und Jean Egger sind parallel
bis 2. Juni 2018 geöffnet.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

zurück